5.jpg

Terminplan 2018

07.09., 20:30 Uhr   H  
KSV Rimbach
14.09., 20:30 Uhr   A  SC Großostheim
22.09., 20:00 Uhr   H KSC Hösbach
29.09., 20:00 Uhr   H
ASV Schaafheim
06.10., 20:00 Uhr   A
RWG Mömb-Kö.
13.10., 20:00 Uhr   H
SV Fahrenbach
20.10.  
Kampffrei
27.10., 20:00 Uhr   A
KSV Rimbach
03.11., 20:00 Uhr   H
SC Großostheim
09.11., 20:30 Uhr   A
KSC Hösbach
17.11., 20:00 Uhr   A ASV Schaafheim
24.11., 20:00 Uhr   H
RWG Mömb-Kö.
01.12., 20:00 Uhr A SV Fahrenbach
08.12. Kampffrei
 
Start Jugend Schulsport

"Sport nach 1" - Wir machen mit!Sport_nach_1



Aggressionsbereitschaft und Mobbing in Schulen!

Solche Schlagzeilen sind mittlerweile keine Seltenheit mehr, tatsächlich ist sogar eine kontinuierlich anwachsende Tendenz solcher Vorfälle bemerkbar. Die „Bayerische Landesstelle für den Schulsport“ hat darum vor einigen Jahren die Initiative „Sport nach 1“ ins Leben gerufen. Dadurch soll den Schulkindern Interesse am Sport vermittelt werden, da Bewegung, Spiel und Sport einen grundsätzlichen und unverzichtbaren Beitrag für die körperliche, geistige und emotionale Entwicklung der Schüler und Schülerinnen leisten. Das Raufen gilt als eines der probatesten Mittel um angestaute Aggressionen abzubauen. Im sportlichen Zweikampf können die Kinder sich austoben und spielerisch eine hervorragende Körperbeherrschung erlernen. Dabei wird den Schülern vermittelt sich an Regeln zu halten und die psychische Belastbarkeit erhöht. In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist! Eine eventuelle Sorge um ein erhöhtes Verletzungsrisiko ist aus der Sicht von Sportmedizinern unbegründet: Einer Studie zufolge ist Ringen deutlich ungefährlicher als z.B. Mannschaftssportarten wie Volleyball oder Handball. Als Sportverein sieht sich der KSC dahingehend in der Pflicht, dass er die Schulen unterstützt und das Sportprogramm mit der Sportart Ringen ergänzt.

Hintergrund SAG Ringen in Niedernberg

Seit 18 Jahren besteht die Sportarbeitsgemeinschaft (SAG) zwischen dem KSC Niedernberg und der örtlichen Grundschule. Im Rahmen des Schulverbandes mit Großwallstadt nehmen auch Hauptschüler aus Großwallstadt und Niedernberg an der SAG teil. Zurzeit werden rund 40 Grundschüler in zwei Gruppen zu je zwanzig Schülern aus den Klassen eins bis vier von Eva Fischer einmal wöchentlich trainiert. Hauptschüler sind es 10, die sich in der Kunst des Ringens üben und jährlich an den Schulmeisterschaften teilnehmen. Durch das wöchentliche Training sollen die Kinder in den Bereichen Motorik und Koordination geschult werden. Zum einen hoffen wir dadurch junge Talente für unseren Sport gewinnen zu können. Zum anderen wollen wir für die Sportart Ringen Werbung machen. Der KSC Germania bleibt seiner Devise treu:

Ohne Jugendarbeit hat Ringen in Niedernberg keine Zukunft!




 

Partner
























HeuteHeute15
GesternGestern123
MonatMonat2722
GesamtGesamt297237

Diese Internetseite verwendet Cookies. Indem Sie die Website nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Mehr erfahren Sie unter Datenschutz.