5.jpg

Terminplan 2018

07.09., 20:30 Uhr   H  
KSV Rimbach
14.09., 20:30 Uhr   A  SC Großostheim
22.09., 20:00 Uhr   H KSC Hösbach
29.09., 20:00 Uhr   H
ASV Schaafheim
06.10., 20:00 Uhr   A
RWG Mömb-Kö.
13.10., 20:00 Uhr   H
SV Fahrenbach
20.10.  
Kampffrei
27.10., 20:00 Uhr   A
KSV Rimbach
03.11., 20:00 Uhr   H
SC Großostheim
09.11., 20:30 Uhr   A
KSC Hösbach
17.11., 20:00 Uhr   A ASV Schaafheim
24.11., 20:00 Uhr   H
RWG Mömb-Kö.
01.12., 20:00 Uhr A SV Fahrenbach
08.12. Kampffrei
 
Start Verein Archiv KSC Niedernberg muss sich im Spitzenkampf dem SC Kleinostheim mit 13:19 geschlagen geben
KSC Niedernberg muss sich im Spitzenkampf dem SC Kleinostheim mit 13:19 geschlagen geben
Freitag, den 03. November 2017 um 11:59 Uhr

Am vergangenen Freitag war es dem KSC leider nicht gegönnt, die bestmögliche Aufstellung aufzubieten. Dennoch bekamen die rund 300 Zuschauer einen spannenden Spitzenkampf zu sehen, bei dem sich am Ende ein verdienter Sieger durchsetzte. Aus taktischen Gründen kochte Dionysios Safaridis in die leichteste Gewichtsklasse bis 57kg ab, wo er auf Erik Tanhel traf. Safi dominierte das Geschehen sowohl im Stand als auch in der Bodenlage und war nach 3:47 min der technische Überlegenheitssieger.

Ali Reza Nadiri war erneut aus privaten Gründen verhindert. Daher war es dem KSC nicht möglich in dieser Gewichtsklasse einen Kontrahenten für Kevin Schwäbe aufzustellen, sodass die 4 Mannschaftspunkte kampflos auf das Punktekonto der Kleinostheimer wanderten. Aufgerückt in die Klasse bis 61kg Freistil war Hakan Iren und stellte sich hier dem Ausländischen Spitzenringer Razvan-Marian Kovacs. Hakan hielt gut dagegen, musste jedoch kurz vor der Pause die Überlegenheit seines Gegners anerkennen. Da Georgie Petkov leider immer noch verletzt ist, wurde Georgie erneut von Vasileios Kollaros vertreten. Kolla machte seine Sache souverän. Sein 6:0 Punktsieg über Kevin Müller reichte jedoch noch für 2 Mannschaftspunkte. Im letzten Kampf vor der Pause bekam Jens Rung die 4 Mannschafspunkte kampflos, da sein Gegner Jason Markgraf eine Hautveränderung hatte und vom Schiedsrichter nicht zum Kampf zugelassen wurde. Im ersten Kampf nach der Pause unterlag Aaron Sommer dem bisher ungeschlagenen Daniel Seibold mit 5:1 Punkten. Seibold zeigte sich in den entscheidenden Situationen stets einen Tick spritziger. In der Gewichtsklasse bis 71kg zeigte Timur Seidel schönes Freistilringen, übte dauerhaft Druck auf seinen Gegner Anmar Makkhia aus und war nach 6 harten Kampfminuten mit 10:0 Wertungspunkten der verdiente Sieger. Nach zwischenzeitlicher 13:10 Führung für den KSC, stellten die Kleinostheimer in den letzten 3 Duellen die Weichen jedoch auf Sieg. Pawel Matuszynski hatte keine Chance gegen den Modellathleten und ehemaligen Bundesligaringer Christopher Fersch. Nach knapp 2 Minuten stand Fersch als Überlegenheitssieger fest. Anschließend fand auch Markus Rettinger kein Mittel gegen den starken Andrej Kurockin und wurde nach 1:30 min geschultert. Im letzten Kampf des Abends lieferten sich Radzabs Gadzialijevs und Robert Ilie nochmal eine wahre Schlacht. Ilie war nach 6 hart umkämpften Minuten bei 6:6 Wertungspunkten der glücklichere und siegte aufgrund der letzten Wertung.

Am kommenden Wochenende dem 04.11.2017 empfängt der KSC Niedernberg die Mannschaft aus Hösbach. Auch hier wird den Zuschauern sicherlich wieder ein spannender Kampfabend geboten.

 

Partner
























HeuteHeute103
GesternGestern65
MonatMonat926
GesamtGesamt303069

Diese Internetseite verwendet Cookies. Indem Sie die Website nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Mehr erfahren Sie unter Datenschutz.